Damenfußball SV Thülen
 
  Home
  Saison 2017-18
  Kader
  Saison 2016-17
  Saison 2015-16
  Saison 2014-15
  Saison 2013-14
  Saison 2012-13
  Saison 2011-12
  Saison 2010-11
  Saison 2009-10
  Saison 2008-09
  Ergebnisse vor 2008
  Galerie
  Geschichte
  Kontakt
  Impressum
  Links
  Datenschutz
Unser Maskottchen
Geschichte
Die Damenmannschaft des SV Thülen gibt es seit dem Sommer 1996.
Uwe Kemmerling und Wolfgang Stein erklärten sich damals bereit, uns für die erste Zeit zu trainieren.
Die Erfolge blieben auch nicht aus, so dass die beiden nach 4 Jahren Kreisliga immer noch nicht genug hatten und im 5. Jahr mit uns Bezirksliga-Luft schnupperten.
Im ersten gemeinsamen Jahr (Saison 1996/97) erreichte man immerhin am Ende der Saison Platz 9 (von 15). Danach ging es jedes Jahr weiter bergauf: Platz 5, Platz 2 und in der Saison 1999/2000 dann endlich Platz 1 und damit der Aufstieg in die Bezirksliga Gruppe 2 !

 

Leider haben wir in dem Jahr in der Bezirksliga zu viele Punkte verschenkt, so dass wir abgestiegen sind und wieder 2 Jahre in der Kreisliga spielten.

Nach einer guten Saison 2002/2003 standen wir am Ende der Serie wieder auf Platz 1, sodass wir in der Saison 2003/2004 nochmal einen Versuch in der Bezirksliga starteten. Hier belegten wir nach einigen Startschwierigkeiten am Ende überraschend den 5. Platz.

Die Saison 2004/2005 lief nicht ganz so gut. Einige Spielerinnen fielen aus bzw. haben die Mannschaft verlassen, ausserdem gab es viele Verletzte, so dass man jeden Sonntag froh war, wenn man 11 Spielerinnen zur Verfügung hatte. Am Ende reichte es nur zu einem Platz im unteren Tabellendrittel.

Für die  Saison 2005/06 konnten wir nur schwer Ziele setzen, da wir  der neu gegründeten Staffel 5 zugeteilt wurden. Die meisten Mannschaften waren uns unbekannt und welcher Kader letztendlich zur Verfügung stehen würde, war zu Beginn der Serie auch noch nicht klar. Von daher war das minimalste Ziel erstmal der Klassenerhalt ! Dass man dann Herbstmeister wurde, war eine riesige Überraschung. Doch mit der langen Winterpause begann der schlechte Teil der Serie. Man holte in der Rückrunde nur noch 10 Punkte (in der Hinserie waren es 27 !) und belegte am Ende dann einen traurigen 5. Platz.

Leider hatte auch unser Trainer Uwe Kemmerling nach 10 Jahren seinen Rücktritt bekannt gegeben, sodass wir in die neue Saison 2006/07 mit einem neuen Trainer und wieder einer Neueinteilung in die Staffel 2 gestartet sind.

Die Saison 2006/2007 lief insgesamt gesehen trotz der vielen Umstellungen recht gut. Obwohl man sich an den neuen Trainer erst gewöhnen mußte und einige Spielerinnen für die gesamte Saison ausfielen, belegte man am Ende wieder den 5.Platz

Der 5. Platz ist wohl für uns reserviert: auch in der Saison 2007/08 belegten wir am Ende der Serie wieder diesen. Die Mannschaft hat trotz der vielen Neuzugänge gut zusammen gefunden und wirklich gute Spiele absolviert. Höhepunkt der Saison war sicherlich der Sieg gegen den Tabellenführer Dröschede.

Die Saison 08/09 beendeten wir in der Bezirksliga Gruppe 2 mit dem 2. Platz (2 Punkte hinter dem Meister Fortuna Freudenberg), der gleichzeitig zum Aufstieg berechtigte!

Das bedeutete, dass wir ab 2009/2010 nun in der Landesliga vertreten waren.
Ziel war natürlich, erstmal den Klassenerhalt zu schaffen.
Dass sie Saison mit dem 3. Tabellenplatz beendet wurde und wir somit bester Aufsteiger waren, hatte vorher niemand für möglich gehalten.

Leider gab es auch weniger erfreuliches in 2010: man trennte sich auf Wunsch der Mannschaft von Trainer Andreas Klink.
Nach der Winterpause übernahm Sebastian Wessel das Training; dieser wechselte allerdings zum Ende der Saison den Verein, sodass wir z. Zt. (wieder) auf Trainersuche sind.

Da auch einige Spielerinnen aus beruflichen Gründen die Mannschaft verlassen bzw. nur noch auf Abruf zur Verfügung stehen und man noch nicht weiß, ob die Trainersuche erfolgreich beendet werden kann, ist das Ziel für die Saison 2010/2011 ganz klar erstmal ein Platz in der Tabellenmitte.

Zum Glück konnte 2010 Werner Ekrod als Trainer gewonnen werden.
Mit ihm stand man die letzten 3 Jahre immer im oberen Tabellendrittel der Landesliga.
Auch in seiner jetzt 4. Saison beim SV Thülen peilt der Erfolgstrainer wieder einen der oberen Tabellenplätze an ....

Aktuelles  
 

Thülen steht im Viertelfinale des Verbandspokals

 
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
 
 
Termine  
   
Artikel aus DER WESTEN  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=